Basketball

  • 2. Herren kassiert dritte Niederlage in Folge

    Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat das dritte Spiel in Folge verloren und unterlag der dritten Mannschaft des MTV Kronberg mit 59:70. Das Spiel entwickelte sich in der Offensive zunächst zäh. Die Kronberger nutzten jedoch einen 9:0-Lauf Ende des zweiten Viertels um sich zur Halbzeit mit neun Zählern abzusetzen (34:25).

  • 2. Herren startet mit Sieg in die Saison 2015/16

    Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt ist mit einem Auftaktsieg in die Saison 2015/16 gestartet. In einem packenden Duell bezwang das Team rund um Trainer Aleksander Vukovic am Samstagabend die erste Mannschaft der Homburger TG mit einem knappen 47:46-Erfolg.

    In der Marburger Straße entwickelte sich von Beginn an ein spannendes Duell auf Augenhöhe, das vor allem durch die starke Defensiven beider Teams geprägt war. So dauerte es gute vier Minuten ehe Daniel Waibel mit einem Dreier die ersten Punkte der Saison für die Bockenheimer erzielte. Dementsprechend ging es mit einem niedrigen Punktestand von 29:24 für die FTG in die Pause.

  • FTG 2. Herren feiert drei Siege in acht Tagen

    Die 2. Mannschaft der FTG Frankfurt hat am Sonntagabend den dritten Sieg in Folge gefeiert. Gegen das 2. Team des TV Hofheim konnten sich die Bockenheimer in einem packenden Spiel mit 61:57 durchsetzen. Nach den Siegen am Donnerstag gegen Kronberg (45:43) und dem 71:58-Erfolg gegen Sulzbach am vorvergangenen Samstag war es der dritte Sieg in nur acht Tagen. Die englische Woche war durch das Nachholspiel gegen Kronberg zustande gekommen.

    Gegen Hofheim erwischte die 2. Herren einen guten Start, nachdem das Team gegen Kronberg nur schwere in die Offensive fand. Schnell führten die Gäste mit 9:2. Doch danach geriet der Offensivmotor ins Stocken. Das Viertel ging letztlich mit 12:15 verloren. Auch im zweiten Abschnitt fand die FTG nicht in die Spur. Immer wieder konnten die Hofheimer durch Tempogegenstöße leichte Körbe erzielen. Mit zwölf Punkten Rückstand (27:39) ging es für die Bockenheimer in die Kabine.

    Das Polster sollte sich für die Gastgeber als zu dünn erweisen, da die 2. Herren defensiv deutlich verbessert aus der Kabine kam. Von der solideren Verteidigung profitierte auch die Offensive. Immer wieder konnte die FTG durch Fastbreaks punkten, agierte aber auch im Halfcourt deutlich konzentrierter.

    Stück für Stück knabberte die 2. Herren an der Führung der Hofheimer. Kurz vor Schluss gelang es dann die Führung zu übernehmen. Vier Minuten vor Schluss lag die FTG mit zwei Punkten vorn. Nach einem Foul beim Sprungwurf hatte Hofheim die Chance auf den Ausgleich. Doch das Team vergab beide Freiwürfe. Auch den eingesammelten Offensivrebound samt Korbleger konnten die Gastgeber nicht verwerten. Nachdem die FTG den Rebound eingesammelt hatte, verwandelte FTG-Guard Jakob Eich 3 Sekunden vor Schluss beide Freiwürfe und sorgte für den uneinholbaren 4-Punkte-Vorsprung.

    Die 2. Herren der FTG Frankfurt hat sich durch den Sieg vom sechsten auf den fünften Tabellenplatz vorgearbeitet. Am kommenden Samstag geht es in der Marburger Straße um 19:30 Uhr gegen den Tabellenvorletzten aus Limburg.

    Punkteverteilung FTG: Jakob Eich (13 Punkte, FW 4/6, 1 Dreier), Jan Kordes (10 Punkte, FW 1/2, 3 Dreier), Daniel Waibel (10 Punkte, FW 4/4), Max Muth (9 Punkte, FW 3/7), Davis Bourland (7 Punkte, FW 1/2), Tim Brinkschulte (6 Punkte), Jonathan Peter, Gregor Jungnitsch, Alex Scherf (jeweils 2 Punkte)

  • FTG 2. Herren feiert ersten Sieg in 2017

    Die 2. Herren der FTG Frankfurt hat am vergangenen Samstagabend in eigener Halle mit einem 71:58-Erfolg gegen die TSG Sulzbach wieder in die Gewinnerspur gefunden. Es war der erste Erfolg nach zuletzt vier Niederlagen in Folge und der erste Sieg des Jahres 2017. Am vorvergangenen Wochenende hatte die FTG knapp nach Verlängerung gegen die 3. Mannschaft der Fraport Skyliners verloren.

    Zunächst entwickelte sich zwischen der FTG und Sulzbach ein knappes Spiel, wobei die Gäste den besseren Start erwischt und schnell mit 3:10 führten. Doch die Bockenheimer kämpften sich durch einen eigenen 13:0-Lauf schnell zurück und übernahmen die Führung. Im zweiten Viertel gestalteten die Kontrahenten die Partie ausgeglichen. Beim Stand von 32:26 für die FTG ging es in die Halbzeit.

    Im dritten Spielabschnitt legte die 2. Herren dann den entscheidenden Run hin. Durch schnelle Fastbreak-Angriffe zog das Team den Gästen aus Sulzbach den Zahn. Das Viertel gewann die FTG mit 26:8. Im vierten Viertel konnte sich Sulzbach zwar wieder etwas herankämpfen. Der Heimsieg der FTG war jedoch nicht mehr ernsthaft in Gefahr.

    Punkteverteilung FTG: Roberto Garcia (26 Punkte, 2 Dreier), Jakob Eich (8 Punkte, FW 2/4), Alex Scherf (8 Punkte), Tim Brinkschulte (7 Punkte, FW 1/2), Gregor Jungnitsch (4 Punkte), Jan Kordes (4 Punkte, FW 1/2), Stephan Nehrenberg (4 Punkte, FW 2/3), Denis Zrnic (4 Punkte), Jonathan Gutermuth, Alex Sverdlov

  • FTG 2. Herren feiert fünften Sieg im sechsten Spiel

    Die 2. Herren der FTG hat am vergangenen Wochenende den fünften Sieg im sechsten Spiel gefeiert. Das Team von Trainer Aleks Vukovic bezwang die bis dato ungeschlagene TuS Hornau mit 75:72. Da die Halle der Hornauer nicht bespielbar ist, trafen die Mannschaften in Kronberg aufeinander.

    Von Beginn an entwickelte sich eine enge Partie. Gegen Ende des ersten Viertels konnte sich Hornau jedoch leicht absetzen, weil die 2. Herren der FTG vor allem defensiv die nötige Intensität vermissen ließ. Im zweiten Viertel gelang es den Gästen besser, die Offensive der Hornauer zu kontrollieren. So ging es beim Stand von 41:40 für die Bockenheimer in die Halbzeit.

    Im dritten Viertel zogen beide Teams in der Defensive die Zügel deutlich an. Die Mannschaften kamen kaum noch zu einfachen Korberfolgen. Die FTG entschied das Viertel mit 12:9 für sich – vor allem, weil das Team etwas öfter an der Freiwurflinie stand und dort auch eine bessere Quote hatte.

    Im letzten Viertel fanden beide Teams wieder in die Offensivspur. Es entwickelte sich ein reger Schlagabtausch. Fünf Minuten vor Schluss war die FTG mit acht Punkten vorne und wähnte sich auf der Siegerstraße. Doch Hornau konterte mit einem 13:4-Run und war eine Minute vor Schluss einen Punkt in Front. Doch ein Korberfolg plus Freiwurf durch FTG-Guard Jan Kordes brachte den Frankfurtern wieder die Führung, die die Gäste nicht mehr abgaben.

    Mit dem Sieg hat die 2. Herren der FTG wieder in die Erfolgsspur gefunden. In der Vorwoche hatte die Mannschaft gegen Bad Homburg die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen (51:57).

    Am Sonntag, 27. November, um 18 Uhr hat die FTG den nächsten Kontrahenten vor der Brust. Die Bockenheimer treten dann gegen den Tabellenführer aus Okarben an. Die FTG 2. Herren befindet sich auf dem zweiten Tabellenplatz.

    Punkteverteilung FTG: Stephan Nehrenberg (14 Punkte, FW 2/2), Daniel Waibel (12 Punkte, FW 3/4, 1 Dreier), Jan Kordes (11 Punkte, FW 2/3, 1 Dreier), Jonathan Gutermuth (10 Punkte), Jakob Eich (9 Punkte, FW 1/2, 2 Dreier), Denis Zrnic (6 Punkte), Tim Brinkschulte (4 Punkte), Hendrik Kollmann (4 Punkte), Alexander Scherf (4 Punkt, FW 1/1), Gregor Jungnitsch (2 Punkte), Alexander Sverdlov (0 Punkte)

  • FTG 2. Herren gewinnt nach Verlängerung

    Die 2. Herren der FTG Frankfurt hat die Fraport Skyliners 3 mit 68:62 nach Verlängerung besiegt. Mit dem Erfolg hat sich die FTG den zweiten Sieg im sechsten Spiel gesichert und steht nun auf Platz 8 in der Tabelle.

    Das Spiel zwischen den beiden Teams verlief über weite Strecken sehr ausgeglichen. Zwar sah es zu Beginn so aus, als könnten sich die Skyliners absetzen. Doch die Bockenheimer kämpften sich in fremder Halle zurück ins Spiel. Es ging schließlich beim Stand von 30:30 in die Halbzeit.

    In der zweiten Hälfte blieb das Spiel eng. Den Fraport Skyliners gelang es schließlich kurz vor Schluss den Ausgleich zum 53:53 mit einem Korbleger zu erzielen. Die FTG konnte die verbleibende Zeit nicht nutzen, um noch einen Korbwurf herauszuspielen.

    In die Verlängerung startete die Gastmannschaft FTG Bockenheim dann deutlich besser als die Skyliners. Zwei Dreier sorgten für einen schnellen 6:0-Run, von dem sich die Gastgeber nicht mehr erholen sollten. Der dritte gelungene Dreipunktewurf in Folge durch die FTG brachte dann schließlich die Entscheidung.

    Topscorer FTG: Gregor Jungnitsch (15 Punkte, FW 7/7), Daniel Waibel (14 Punkte, FW 4/6, 1 Dreier), Jan Kordes (10 Punkte, FW 1/2, 3 Dreier), Jakob Eich (8 Punkte, FW 1/2, 1 Dreier), Chris Rudowski (6 Punkte, FW 1/1), Alexander Scherf (5 Punkte, FW 1/1), Hendrik Kollmann (4 Punkte), Jonathan Gutermuth (3 Punkte, 1 Dreier), Juan Sanchez (3 Punkte, 1 Dreier)

  • FTG 2. Herren ringt Kronberg nieder

    In einem denkbar knappen Spiel hat die 2. Herren der FTG am vergangenen Donnerstagabend die 3. Mannschaft des MTV Kronberg besiegt. In der Sportfabrik konnten sich die Gastgeber gegen den Tabellenletzten mit 45:43 durchsetzen. Bei dem Spiel handelte es sich um einen Nachholtermin aus dem Dezember.

    Von Anfang hatten beide Teams große Probleme zu punkten. Die Gäste aus Kronberg kamen mit einem 1:10-Run besser in die Partie, vor allem weil die FTG satte fünf Spielminuten brauchte, um den ersten Punkt zu machen. Bei einem Stand von 6:12 für die Gäste ging es in die Viertelpause. Im zweiten Abschnitt war das Spiel immer noch weit von einem Offensivfeuerwerk entfernt, trotzdem gelang es der FTG, mit einer leicht verbesserten Offense auszugleichen. Beim Stand von 18:18 ging es schließlich in die Kabine.

    Das dritte Viertel gestaltete sich weitgehend ausgeglichen. So entwickelte sich bis zum Schluss ein knappes Spiel. Wenige Sekunden vor Schluss konnte FTG-Guard Jonathan Peter durch einen gelungenen Korbleger inklusive Foul die Führung für die Gastgeber herstellen. Auch den darauffolgenden Freiwurf verwandelte er zum 43:41. Durch einen Goaltending der FTG konnte Kronberg jedoch erneut ausgleichen. Die FTG nutzte einen weiteren Angriff, um ein Foul zu ziehen und schnappte sich durch einen verwandelten Freiwurf die entscheidende Führung. Beim letzten Angriff der Gäste aus Kronberg konnten die 2. Herren einen Ballverlust provozieren und das Spiel an der Freiwurflinie zu Ende bringen.

    Punkteverteilung FTG: Jakob Eich (9 Punkte, FW 1/2), Jonathan Peter (9 Punkte, FW 3/5), Daniel Waibel (6 Punkte, FW 2/2), Max Muth (4 Punkte, 2/4), Tim Brinkschulte (4 Punkte), Jan Kordes (3 Punkte, FW 1/6), Jonathan Gutermuth (3 Punkte, FW 3/4), Alex Sverdlov (3 Punkte, FW 1/3), Alex Scherf (3 Punkte, FW 0/2), Davis Bourland (1 Punkt, FW 1/6), Denis Zrnic (FW 0/2), Stephan Nehrenberg

  • FTG 2. Herren verliert 60:67 gegen TuS Hornau

    Nach zuletzt fünf Siegen in Serie setzte es für die 2. Herren der FTG am vergangenen Wochenende gegen TuS Hornau wieder eine Niederlage. Das Team musste sich in eigener Halle mit 60:67 geschlagen geben.

    Von Anfang an entwickelte sich eine enge Partie, die im ersten Viertel vor allem durch gute Defensivarbeit auf beiden Seiten geprägt war (10:11). Im zweiten Abschnitt gelang es den Gästen aus Hornau jedoch, sich leicht abzusetzen, während beide Teams in einen offensiven Rhythmus fanden. Beim Stand von 31:27 ging es in die Halbzeit.

    Nach der Pause konnte Hornau zunächst etwas enteilen, ehe die FTG die Führung bis zum Viertelende auf 1 Punkt schrumpfen ließ. Im letzten Spielabschnitt konnte die FTG zunächst nicht mehr mithalten und kassierte gleich zu Beginn einen 14:5-Run. Zwar konnten sich die Gastgeber noch herankämpfen, die Führung erlangte die FTG jedoch nicht mehr.

    Am morgigen Samstag geht es für die 2. Herren der FTG gegen den Tabellenführer der Kreisliga A West und sicheren Aufsteiger aus Okarben. Das Spiel findet in der Marburger Straße um 19.30 Uhr statt.

  • FTG 2. Herren verliert 70:74 (n. V.)

    Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat in eigener Halle knapp mit 70:74 nach Verlängerung gegen TuS Hornau verloren. Wie in vielen Partien in dieser Saison entwickelte sich von Anfang an ein knappes Spiel. Zur Halbzeit hin konnten sich die Gäste aus Hornau jedoch mit einem kurzen Spurt absetzen. Die FTG ging so mit fünf Zählern Rückstand in die Halbzeit.

    Die 2. Herren der FTG startete stark in den zweiten Spielabschnitt und erzielte drei Dreier in Folge und konnte so den Rückstand sofort wieder aufholen. Danach gelang es den Bockenheimern im vierten Viertel in heimischer Halle sich ein kleines Polster zu erkämpfen. Zwei Minuten vor Schluss führte das Team von Trainer Aleks Vukovic mit sieben Zählern. Doch durch einen 10:3-Spurt schafften es die Gäste aus Hornau gerade noch in die Verlängerung (69:69).

    In der Extra-Spielzeit gelang der 2. Herren der FTG dann vor allem offensiv nicht mehr viel. Das Team erzielte in den fünf Minuten nur einen einzigen Punkt und musste sich geschlagen geben. Das nächste Spiel der 2. Herren der FTG Frankfurt findet am 6. Dezember um 17:30 auswärts gegen den TV Okarben statt.

    Punkteverteilung FTG: Jan Kordes (11 Punkte, 3 Dreier), Juan Sanchez (10 Punkte, 2 Dreier), Mathias Roth (10 Punkte, FW 2/6), Hendrik Kollmann (8 Punkte, FW 2/4), Jakob Eich (6 Punkte, FW 0/1), 2 Dreier), Chris Rudowski (5 Punkte, FW 3/6), Tim Brinkschulte (4 Punkte, 1 Dreier), Daniel Waibel (4 Punkte), Alexander Scherf (4 Punkte, FW 2/4), Jonas Gutermuth (3 Punkte, 1 Dreier), Alexander Sverdlov (3 Punkte, 1 Dreier), Gregor Jungnitsch (2 Punkte, FW 0/2)

  • FTG 2. Herren verliert nach Verlängerung gegen die Skyliners

    Schon wieder eine Verlängerung: Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat am Samstagabend gegen die 3. Mannschaft der Fraport Skyliners mit 84:89 in eigener Halle verloren und somit ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf abgegeben. Beide Teams liegen am Ende der Tabelle der Kreisliga A und versuchen in den verbleibenden Saisonspielen ans rettende Ufer zu schwimmen. Für die FTG war es bereits das fünfte Overtime-Spiel dieser Saison.

    Die Bockenheimer waren deutlich schlechter ins Spiel gestartet und fand offensiv wie defensiv nur schwer in die Partie. Es ging mit zehn Punkten Rückstand ins zweite Viertel.

  • Heimpleite: Die 2. Herren der FTG verliert klar gegen Kronberg

    Die 2. Herren der FTG Frankfurt kommt im neuen Jahr weiterhin nicht in Tritt: Nachdem das Team die ersten beiden Partien gegen die TSG Oberursel (eigentlicher Sieg, aber 0:20 nach Meldebogenfehler) und Hausen (60:79) im Jahr 2016 abgegeben hatte, gelang am vergangenen Wochenende auch gegen MTV Kronberg in eigener Halle nicht der erhoffte Befreiungsschlag.

    Gleich zu Beginn konnten die Gäste aus Kronberg dem Spiel ihren Stempel mit ihren starken Big Men aufdrücken und gingen mit einer Siebenpunkteführung aus dem ersten Viertel.

  • Nach doppelter Verlängerung: FTG 2. Herren besiegt Homburg

    Die FTG Frankfurt 2. Herren spielt in dieser Saison weiterhin gerne mehr Basketball, als sie müsste. Am vergangenen Wochenende besiegten die Bockenheimer in einem packenden Spiel die 1. Herren der Homburger TG nach zwei Verlängerungen mit 72:66 und fuhren so den vierten Saisonerfolg im zehnten Spiel ein. Das Spiel war bereits die dritte Partie in dieser Spielzeit, die für die FTG in die in die Verlängerung ging. Auch gegen die Fraport Skyliners 3 und gegen TuS Hornau musste die 2. Herren jeweils Extra-Schichten einlegen.

    Das Spiel gegen die Bad Homburger war jedoch denkbar knapp.

  • Siegesserie hält auch gegen SC Riedberg 2

    Die Siegessereie mit inzwischen 7 Spielen hält auch im Heimspiel gegen den SC Riedberg 2 und das 3. Herren-Team der FTG um Coach Christian Barton bleibt damit weiterhin souverän auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisliga B West Frankfurt unmittelbar hinter der ebenfalls noch ungeschlagenenen Mannschaft der SG Griesheim 2. Der SC Riedberg kam als Tabellendritter mit bisher 6 Siegen und 2 Niederlagen als durchaus imponierender Aufsteiger und als sehr ernstzunehmender Konkurrent um die vorderen Tabellenplätze am Sonntag, 04.12. in die Sporthalle in der Marburger Straße und hatte sich einiges vorgenommen.

    Aber in dieser Partie war wieder einmal sehr schnell klar, wer hier der Herr im Hause ist - nach einem passablen Start führte das Team FTG 3 schon sehr bald mit 11 : 2 und ließ am Ende des 1. Viertels mit 17:9 schon erkennen, wohin die Reise gehen sollte.

    Es war diesmal nicht unbedingt ein Offensivspektakel sondern vielmehr eine sehr gute Leistung in der Defensive, die dem Gegner SC Riedberg das Punkten sehr schwer machte. Und aufgrund dieser starken und kompakten Defensiv-Leistung des gesamten Teams über das komplette Spiel wurde der Vorsprng stetig vergrößert und am Ende stand ein hochverdenter 64 : 36 Sieg. Bekanntlich ist Basketball ein "Spiel der Läufe" und so hatte das Team FTG 3 auch in jedem Viertel mal einen 8:0 oder 6:0 Lauf - und diese Läufe gelangen oft auch mit schnellem Spiel nach guten Rebounds. Dem hatte das Team vom SC Riedberg nichts entgegenzusetzen und konnte zu keiner Phase des Spiels Druck aufbauen oder wirklich Gefahr ausstrahlen.

    Highscorer und Impulsgeber der Heimmanschaft war aufgrund einer sehr energischen und kämpferischen Leistung einmal mehr Centerspieler Christopher Manowita mit 17 Punkten, gefolgt von Flügel- und Aufbauspieler Christian Cimino mit 12 , Joe Thevarpadam mit 9 und Eugen Bernard mit 6 Punkten. Max Lobatyy machte mit 5 Punkten und viel Energie und starken Rebounds unter den Körben ebenfalls ein starkes Spiel. Die weiteren Punkte erzielten Tristan Borchert und Stephan Zimmer ( je 4 Punkte ) und Holger Pabst ( 3 Punkte ).

    Zum 1. Rückrundenspiel empfängt FTG 3 am Sonntag, 11.12.um 15:30 Uhr das Team Kronberg 4 und hofft, dass die Siegesserie weitergehen wird, danach steht dann am Samstag, 17.12. als letztes Spiel in diesem Jahr noch die Nachholpartie bei der SG Hausen auf dem Programm.

  • Wichtiger Schritt zum Klassenerhalt: 2. Herren gewinnt in Hornau

    Der 2. Herren der FTG ist am vergangenen Wochenende ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt geglückt. In fremder Halle gewann das Team von Trainer Aleks Vukovic gegen den Tabellenvierten aus Hornau deutlich mit 85:70.

    Gegen TuS Hornau fand die 2. Basketballherren von Beginn an gut in die Partie. Das Spiel der FTG war durch eine sehr gute Ballbewegung geprägt, die zu zahlreichen offenen Würfen führte. Im zweiten Viertel legte die FTG vor allem defensiv noch eine Schippe drauf. So ging es bei einem Stand von 52:30 für die Frankfurter in die Pause. Die 52 Punkte in der ersten Halbzeit waren der höchste Scoring-Output in einer Spielhälfte der Saison für die FTG.

-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...