TuS Hornau

  • FTG 2. Herren verliert 70:74 (n. V.)

    Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat in eigener Halle knapp mit 70:74 nach Verlängerung gegen TuS Hornau verloren. Wie in vielen Partien in dieser Saison entwickelte sich von Anfang an ein knappes Spiel. Zur Halbzeit hin konnten sich die Gäste aus Hornau jedoch mit einem kurzen Spurt absetzen. Die FTG ging so mit fünf Zählern Rückstand in die Halbzeit.

    Die 2. Herren der FTG startete stark in den zweiten Spielabschnitt und erzielte drei Dreier in Folge und konnte so den Rückstand sofort wieder aufholen. Danach gelang es den Bockenheimern im vierten Viertel in heimischer Halle sich ein kleines Polster zu erkämpfen. Zwei Minuten vor Schluss führte das Team von Trainer Aleks Vukovic mit sieben Zählern. Doch durch einen 10:3-Spurt schafften es die Gäste aus Hornau gerade noch in die Verlängerung (69:69).

    In der Extra-Spielzeit gelang der 2. Herren der FTG dann vor allem offensiv nicht mehr viel. Das Team erzielte in den fünf Minuten nur einen einzigen Punkt und musste sich geschlagen geben. Das nächste Spiel der 2. Herren der FTG Frankfurt findet am 6. Dezember um 17:30 auswärts gegen den TV Okarben statt.

    Punkteverteilung FTG: Jan Kordes (11 Punkte, 3 Dreier), Juan Sanchez (10 Punkte, 2 Dreier), Mathias Roth (10 Punkte, FW 2/6), Hendrik Kollmann (8 Punkte, FW 2/4), Jakob Eich (6 Punkte, FW 0/1), 2 Dreier), Chris Rudowski (5 Punkte, FW 3/6), Tim Brinkschulte (4 Punkte, 1 Dreier), Daniel Waibel (4 Punkte), Alexander Scherf (4 Punkte, FW 2/4), Jonas Gutermuth (3 Punkte, 1 Dreier), Alexander Sverdlov (3 Punkte, 1 Dreier), Gregor Jungnitsch (2 Punkte, FW 0/2)

  • Wichtiger Schritt zum Klassenerhalt: 2. Herren gewinnt in Hornau

    Der 2. Herren der FTG ist am vergangenen Wochenende ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt geglückt. In fremder Halle gewann das Team von Trainer Aleks Vukovic gegen den Tabellenvierten aus Hornau deutlich mit 85:70.

    Gegen TuS Hornau fand die 2. Basketballherren von Beginn an gut in die Partie. Das Spiel der FTG war durch eine sehr gute Ballbewegung geprägt, die zu zahlreichen offenen Würfen führte. Im zweiten Viertel legte die FTG vor allem defensiv noch eine Schippe drauf. So ging es bei einem Stand von 52:30 für die Frankfurter in die Pause. Die 52 Punkte in der ersten Halbzeit waren der höchste Scoring-Output in einer Spielhälfte der Saison für die FTG.

-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...