Team Herren 1

Landesliga Süd

Tabelle Ergebnisse Spielplan

Coach: Andreas Nagy

TrainingZeitHalle
Dienstag 21:00 - 22:30 2 - Sportpunkt
Donnerstag 20:00 - 22:00 1 - Sportfabrik
Nachdem das Team drei mal in Folge auf Tabellenplatz zwei der Landesliga Süd knapp den Aufstieg verpasst hatte, mussten die 1. Herren in der Saison 2016/17 mit Grießheim (Aufsteiger in die Oberliga), SV Darmstadt 98 und EOSC Offenbach gelich drei Gegnern den Vortritt lassen. Mit 9 Siegen und 7 Niederlagen landeten sie punktgleich aber mit besserem Korbverhältnis als Weiterstadt auf Platz 4 und ließen damit die Eintracht Frankfurt 2, Dreieichenhain und den BC Darmstadt hinter sich. Zudem steigen Heppenheim und die zurückgezogene Mannschaft der GSU Frankfurt ab in die Bezirksliga. Auch in der kommenden Saison 2017/18 wird sich die 1. Herren der FTG in einer starken Landesliga Süd beweisen müssen. Es stoßen dieses Jahr mit dem MTV Kronberg 2 und dem BC Wiesbaden gleich zwei Absteiger aus der Oberliga hinzu und auch die Aufsteiger aus den Bezirksligen sind nicht ungefährlich: BC Neu Isenburg und SC Bergstraße 2.

Saison 2016/17 Saison 2015/16 Saison 2014/15 Saison 2013/14
2014-12-07_Herren_1_Teamfoto


(Stand 12/2014) Spieler (von links nach rechts) Hintere Reihe: Maximilian Könen, Denis Müller, Benyamin Abbas, Moritz Zorbach, Malte Hinz, Jan Klee, Welday Beyene, Thomas Roos und Andreas Nagy (Coach). Vordere Reihe: Davit Asfaha, Thilo Herbert, Marc Hucklenbruch, Julian Sessoms und Tobias Kienast. Auf dem Bild fehlen: Julius Kohlberg, Dorian Hartlaub, Denis Zrnic, Vasco Pedro Marcante, Carsten Schröter und Leon Stamm.

Ein langer Sommer lässt so manche Wunde heilen. So auch bei den ersten Herren um Coach Andreas Nagy. Zum Saisonstart im Herbst 2014 war kaum noch etwas übrig von der Enttäuschung und dem Ärger über die knapp verpasste Meisterschaft einige Monate zuvor im letzten Ligaspiel 2013/14.

Dafür aber eine gehörige Portion Motivation, es in der kommenden Spielzeit besser zu machen. So rockten Nagys Jungs trotz einiger kleiner Anlaufprobleme schnell wieder durch die Landesliga. Bis es gegen den Erzrivalen

Eintracht Frankfurt eine unnötige, unglückliche und auch nicht wirklich verdiente Niederlage setzte. Aber so ist der Sport. Und Lebbe geht bekanntlich vor allem in Frankfurt schnell weider… Auch wenn den Spruch ein ehemaliger Eintracht-Trainer prägte.

So mussten es eben die direkten Konkurrenten Darmstadt und Benzheim ausbaden und mit dem gelben Zettel nach Hause gehen. Die Saisonmitte gefiel Coach Nagy dafür nicht ganz so gut: „Da haben wir etwas an Motivation verloren und geglaubt, alles ist ein Selbstläufer.“

Mit Blick auf den Saisonhöhepunkt – das Rückspiel gegen Benzheim um Platz eins – fiel es nach der berechtigten Kritik wieder leichter, im Training und in den Spielen die richtige Einstellung zu finden und die Gegner in die Schranken zu weisen. Im Highlightspiel selbst aber leider nicht. Kurz und schmerzlos: Unterm Strich stand eine verdiente Niederlage. Eine kleine Anmerkung sei trotzdem gestattet: Berufs- und krankheitsbedingt konnten einige Leistungsträger zu ihrem eigenen und dem Leidwesen des Teams nicht mitwirken. Das macht gegen einen Gegner auf Augenhöhe schon einen Unterschied.

Sei’s drum. Die Meisterschaft war durch den verlorenen direkten Vergleich wieder futsch, der zweite Platz, der zur Teilnahme an einer möglichen Relegation berechtigen würde, hingegen sicher. Der nötige Ernst fehlte deshalb bei der für Landesligaverhältnisse hoch talentierten Truppe in den letzten beiden Saisonspielen. So was nennt man dann ausklingen, wahlweise auch den berühmten Schlendrian einkehren lassen. Nichts worauf man stolz sein kann. Nach der erneuten Enttäuschung aber auch menschlich.

Und hier wären wir beim Punkt, der die erste Herren-Mannschaft der FTG-Basketballer in aller erster Linie auszeichnet: Es passt einfach menschlich. Auch wenn man mal anderer Meinung mit dem Coach sein kann, wird es wohl keinen Widerspruch aus dem Team geben, wenn er voller Stolz von „einer Familie mit einem unheimlichen Zusammenhalt“ spricht.

Nach diesen Sentimentalitäten gibt es noch einen sportlichen Ausblick auf die kommende Saison in der hessischen Landesliga Süd (Eine Relegation fand nicht statt). Durch starke Auf- und Absteiger wird es in keinem Fall leichter, im dritten Anlauf die Spitzenposition zu ergattern. Aber leicht macht auf Dauer ja auch keinen Spaß. Eher neue Herausforderungen, auch wenn die beiden letzten unterm Strich einen Hauch zu groß waren. „Wir werden bereit sein und wieder als eine Einheit FTG-Basketball repräsentieren“, kündigt der Coach an. Die Spieler werden’s unterschreiben. Diesmal ohne Schlendrian und so.                       CS


-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...