Team Herren 3

Kreisliga A West

Tabelle Ergebnisse Spielplan

Coach: Stefan Zimmer

TrainingZeitHalle
Dienstag 20:30 - 22:00 3 - Liebigschule
Freitag 19:30 - 21:30 3 - Liebigschule
Der Wiederaufstieg ist geschafft - in der Saison 2016/17 greift unsere 3. Herren wieder in der in die Kreisliga A West an!

Saison 2014/15 Saison 2014/15 Saison 2014/15 Saison 2013/14
2013-02-02_Herren_3_Teamfoto

Spieler (von links nach rechts) Hintere Reihe: Philipp Ker, Evaldas Verselis, Felix Schmitt, Christopher Manowita, Sebastian Semfke, Dominik Mäder, Keras Vytas, Jonas Stallmeister Vordere Reihe: Stephan Zimmer, Joe Thevarpadam, Christian Barton, Alex Sverdlov ( Spielertrainer ), Christian Tschirschwitz. Es fehlen auf dem Bild : Eugen Bernard, Thomas Schmitt, Markus Engelhardt, Stephan Poth, Florian Hett, Jakob Schwab, Tristan Borchert

 

Beim Training am Feitag sah es noch so aus, als würden wir ziemlich dezimiert antreten (7 Spieler davon 3 Center und 4 Guards - kein Coach) und das ausgerechnet bei einem Gegner, der im Tabellenstand mit uns auf Augenhöhe agiert.

Wir haben aber unseren Neuzugang Cvetan Petkov zunächst schon mal als Coach gewinnen können. Cvetan ist diesen Sommer aus Bulgarien nach Frankfurt gekommen und hat in seiner Heimat zuletzt ein Frauenteam in der 1. Liga trainiert. Da er neben seiner großen Erfahrung als Coach und der damit selbstverständlichen Spielintelleigenz und -übersicht auch ein excellenter Aufbauspieler und begnadeter 3er-Schütze ist, wollten wir ihn natürlich auch schnellstens als Spieler melden. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen mündete es in einer Spielermeldung 55 Minuten vor Anpfiff über ein Smartphone aus dem Auto heraus auf der Autobahnabfahrt nach Friedberg. Die danach folgende Polizeikontrolle an der Ausfahrt konnte dem Team nun auch nichts mehr ausmachen - 30. Minuten vor Spielbeginn erreichte man die Halle.

Was dann basketballerisch folgte, war eine wahre "Achterbahnfahrt":

Friedberg spielte total unkonventionell. Zwei große Center haben sich permanent an der 3er-Linie postiert und zunächst völlig vergeblich jeden Angriff von dort abgeschlossen. Wir haben zunächst ( gegen eine 3-2 Zone ) zunächst etwas chaotisch, dann aber zunehmend besser und überlegen gespielt und das 1. Viertel mit 16 : 8 gewonnen.

Das 2. Viertel war dann von vielen dummen Turnovers unsererseits geprägt. Es ist uns zunächst nur sehr schlecht gelungen, uns auf die Manndeckung der Friedberger umzustellen und wir haben zahlreiche ganz freie Würfe direkt am Korb nicht verwertet ... Viertelergebnis daher 14:15, aber es ging immerhin mit einer 7-Punkte-Führung (30 : 23) in die Pause.

Das 3. Viertel war dann eins der schlimmsten, die wir in dieser Saison gespielt haben - Fehlpässe, Ballverluste, 1000%-Chancen nicht verwertet - folglich haben wir die Friedberger eingeladen zu punkten und stark gemacht und haben das Viertel dann mit 6:21 verschenkt. Als dann gleich zu Beginn des 4. Viertels das 46:36 für Friedberg fiel, haben wir kaum noch an uns geglaubt!

Aber dann kam eine unglaubliche Minute von Cvetan: Er versenkte eiskalt zwei Dreier und auch noch zwei Freiwürfe und brachte uns damit ins Spiel zurück. Wir haben auch sonst plötzlich besonders in der Offensive hochkonzentriert gespielt, unsere Würfe wiedergefunden und konnten das Spiel bis zur letzten Spielminute drehen und lagen 1 Minute vor Ende mit 56:53 vorne. Leider haben wir dann aber einen saublöden Fastbreak kassiert und lagen 15 Sekunden vor Ende nur noch mit 1 Punkt in Führung, Friedberg nahm eine Auszeit - es war endlich mal wieder ein richtiges Basketballspiel - Crunchtime! Natürlich war unser Ziel, keinen freien Dreierversuch mehr zuzulassen, aber Friedberg hat es dann überraschenderweise mit dem schnellen Cut eines Flügelspielers versucht - und Christian mußte diesen unmittelbar am Korb ziemlich rabiat abräumen - Foul (aus Sicht des Schiris nah am "Unsportlichen"...), also 2 Freiwürfe (noch 5 Sekunden auf der Uhr). Glücklicherweise haben dann aber beim Schützen auch die Nerven versagt und er hat den 1. Wurf versemmelt und nur den 2. getroffen. Der lange Pass danach kam super auf Evaldas frei unter den gegnerischen Korb, aber .... Zeit abgelaufen, Spiel zu Ende 56 : 56 - Verlängerung!

In der Verlängerung haben wir aber gar keinen Zweifel daran gelassen, wer dieses Spiel gewinnen will und wird! Friedberg hat es weiter nur ganz stur mit dem alten Rezept (Center werfen 3er) versucht und dabei sogar sofort den 1. Dreier auch versenkt. Aber dann kam von Friedberg eigentlich fast nichts mehr und wir haben so zeimlich alles verwertet, was ging. Ergebnis der 5 minütigen Verlängerung schließlich 13:6 zum glücklichen aber auch verdienten Endergebnis von 69:62 für uns!

Fazit: Wir haben als richtiges Team gespielt, im 3. Viertel eklatant geschwächelt, gekämpft und schließlich auch als Team gewonnen! Die Teamdefense (Zone) war weitestgehend ganz ordentlich, in der Offensive ist noch sehr viel Steigerungspotential - Cvetan war gestern ein echter Faktor! Die Wechsel erfolgten in einem guten Flow (alle haben gut durchgehalten, bis auf Tsvetan, der in der Verlängerung schließlich mit Krämpfen auf die Bank mußte) und besonders im entscheidenden 4. Viertel und in der Verlängerung waren alle 100% konzentriert und motiviert!

Das sind doch schließlich genau diese Momente, für die man Basketball liebt und lebt ... !!

Punkte : Tsvetan 21, Evaldas 13, Christian T. 11, Christian B. 10, Vytas 7, Jonas 3, Peter 2, Stephan 2.

Danke : An unsere super-treuen Fans (Frau Verselis und Sohn, Annette), an den Friedberger Tischdienst, der uns mit unglaublich vielen Fehlern viele notwendige Verschnaufpausen ermöglicht hat, an die Schiris (wirklich sehr korrekt, gut und konsequent gepfiffen und es gab auch fast kein Meckern und Gerede mit den Schiris, es war irgendwie so, dass wir das Gefühl bekamen, dass wir für die Schiris diesmal die "Guten" sind ... auch das muss man sich erarbeiten!). Ganz großer Dank natürlich an das ganze Team und jeden Einzelnen für eine ganz besondere Leistung an diesem Tag!

Aussicht: Das Team von gestern hat große Moral bewiesen und wir müssen mit diesem "Kernteam" unbedingt weiter beharrlich trainieren, arbeiten und uns verbesseren - die "Urlauber" müssen sich mit sehr viel Trainingsfleiß heran arbeiten und werden uns dann in den kommenden Spielen hoffentlich bald noch weiter verstärken / vervollständigen - dann können wir noch einges bewegen und hoffentlich auch noch einige solcher magischen Momente gemeinsam erleben!


-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...