Der 2. Herren der FTG ist am vergangenen Wochenende ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt geglückt. In fremder Halle gewann das Team von Trainer Aleks Vukovic gegen den Tabellenvierten aus Hornau deutlich mit 85:70.

Gegen TuS Hornau fand die 2. Basketballherren von Beginn an gut in die Partie. Das Spiel der FTG war durch eine sehr gute Ballbewegung geprägt, die zu zahlreichen offenen Würfen führte. Im zweiten Viertel legte die FTG vor allem defensiv noch eine Schippe drauf. So ging es bei einem Stand von 52:30 für die Frankfurter in die Pause. Die 52 Punkte in der ersten Halbzeit waren der höchste Scoring-Output in einer Spielhälfte der Saison für die FTG.

Schon wieder eine Verlängerung: Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat am Samstagabend gegen die 3. Mannschaft der Fraport Skyliners mit 84:89 in eigener Halle verloren und somit ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf abgegeben. Beide Teams liegen am Ende der Tabelle der Kreisliga A und versuchen in den verbleibenden Saisonspielen ans rettende Ufer zu schwimmen. Für die FTG war es bereits das fünfte Overtime-Spiel dieser Saison.

Die Bockenheimer waren deutlich schlechter ins Spiel gestartet und fand offensiv wie defensiv nur schwer in die Partie. Es ging mit zehn Punkten Rückstand ins zweite Viertel.

Die 2. Herren der FTG Frankfurt kommt im neuen Jahr weiterhin nicht in Tritt: Nachdem das Team die ersten beiden Partien gegen die TSG Oberursel (eigentlicher Sieg, aber 0:20 nach Meldebogenfehler) und Hausen (60:79) im Jahr 2016 abgegeben hatte, gelang am vergangenen Wochenende auch gegen MTV Kronberg in eigener Halle nicht der erhoffte Befreiungsschlag.

Gleich zu Beginn konnten die Gäste aus Kronberg dem Spiel ihren Stempel mit ihren starken Big Men aufdrücken und gingen mit einer Siebenpunkteführung aus dem ersten Viertel.

Die FTG Frankfurt 2. Herren spielt in dieser Saison weiterhin gerne mehr Basketball, als sie müsste. Am vergangenen Wochenende besiegten die Bockenheimer in einem packenden Spiel die 1. Herren der Homburger TG nach zwei Verlängerungen mit 72:66 und fuhren so den vierten Saisonerfolg im zehnten Spiel ein. Das Spiel war bereits die dritte Partie in dieser Spielzeit, die für die FTG in die in die Verlängerung ging. Auch gegen die Fraport Skyliners 3 und gegen TuS Hornau musste die 2. Herren jeweils Extra-Schichten einlegen.

Das Spiel gegen die Bad Homburger war jedoch denkbar knapp.

Die 2. Herren der FTG Frankfurt hat ihr Auswärtsspiel am Sonntagabend gegen die 1. Mannschaft des TV Okarben deutlich mit 68:46 verloren. Die Gäste erwischten einen denkbar schlechten Start ins Spiel, während die Okarbener gleich von Anfang an heiß liefen. Die Heimmannschaft startete mit einem 15:0-Lauf in die Partie. Erst in der 6. Minute kam die FTG zu den ersten Punkten des Spiels. Im zweiten Viertel konnte Okarben zwar nicht mehr nennenswert davonziehen, dennoch ging es mit einem klaren 41:22 in die Kabine.

Die zweite Spielhälfte verlief ausgeglichener. Trotzdem gelang es den Gästen aus Frankfurt zu keinem Zeitpunkt einen Lauf hinzulegen, durch den sie Okarben noch in Gefahr hätten bringen können. So setzte es für die FTG Frankfurt die sechste Saisonniederlage im neunten Spiel. Am kommenden Sonntag, den 13. Dezember, folgt das letzte Spiel vor der Winterpause. Dann erhält die 2. Herren der FTG um 18 Uhr im Feri Sportpark die Chance, das Jahr mit einem Sieg gegen die 1. Herren der Homburger TG ausklingen zu lassen.

Punkteverteilung FTG: Gregor Jungnitsch (14 Punkte, FW 4/6), Juan Sanchez (8 Punkte, FW 3/3, 1 Dreier), Daniel Waibel (6 Punkte), Jan Kordes (6 Punkte, FW 1/ 2), Tim Breutner (4 Punkte), Hendrik Kollmann (4 Punkte), Jonathan Gutermuth (2 Punkte, FW 0/4), Jakob Eich (2 Punkte, FW 0/2), Alexander Scherf (2 Punkte)

Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat in eigener Halle knapp mit 70:74 nach Verlängerung gegen TuS Hornau verloren. Wie in vielen Partien in dieser Saison entwickelte sich von Anfang an ein knappes Spiel. Zur Halbzeit hin konnten sich die Gäste aus Hornau jedoch mit einem kurzen Spurt absetzen. Die FTG ging so mit fünf Zählern Rückstand in die Halbzeit.

Die 2. Herren der FTG startete stark in den zweiten Spielabschnitt und erzielte drei Dreier in Folge und konnte so den Rückstand sofort wieder aufholen. Danach gelang es den Bockenheimern im vierten Viertel in heimischer Halle sich ein kleines Polster zu erkämpfen. Zwei Minuten vor Schluss führte das Team von Trainer Aleks Vukovic mit sieben Zählern. Doch durch einen 10:3-Spurt schafften es die Gäste aus Hornau gerade noch in die Verlängerung (69:69).

In der Extra-Spielzeit gelang der 2. Herren der FTG dann vor allem offensiv nicht mehr viel. Das Team erzielte in den fünf Minuten nur einen einzigen Punkt und musste sich geschlagen geben. Das nächste Spiel der 2. Herren der FTG Frankfurt findet am 6. Dezember um 17:30 auswärts gegen den TV Okarben statt.

Punkteverteilung FTG: Jan Kordes (11 Punkte, 3 Dreier), Juan Sanchez (10 Punkte, 2 Dreier), Mathias Roth (10 Punkte, FW 2/6), Hendrik Kollmann (8 Punkte, FW 2/4), Jakob Eich (6 Punkte, FW 0/1), 2 Dreier), Chris Rudowski (5 Punkte, FW 3/6), Tim Brinkschulte (4 Punkte, 1 Dreier), Daniel Waibel (4 Punkte), Alexander Scherf (4 Punkte, FW 2/4), Jonas Gutermuth (3 Punkte, 1 Dreier), Alexander Sverdlov (3 Punkte, 1 Dreier), Gregor Jungnitsch (2 Punkte, FW 0/2)

Beim Training am Feitag sah es noch so aus, als würden wir ziemlich dezimiert antreten (7 Spieler davon 3 Center und 4 Guards - kein Coach) und das ausgerechnet bei einem Gegner, der im Tabellenstand mit uns auf Augenhöhe agiert.

Wir haben aber unseren Neuzugang Cvetan Petkov zunächst schon mal als Coach gewinnen können. Cvetan ist diesen Sommer aus Bulgarien nach Frankfurt gekommen und hat in seiner Heimat zuletzt ein Frauenteam in der 1. Liga trainiert. Da er neben seiner großen Erfahrung als Coach und der damit selbstverständlichen Spielintelleigenz und -übersicht auch ein excellenter Aufbauspieler und begnadeter 3er-Schütze ist, wollten wir ihn natürlich auch schnellstens als Spieler melden. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen mündete es in einer Spielermeldung 55 Minuten vor Anpfiff über ein Smartphone aus dem Auto heraus auf der Autobahnabfahrt nach Friedberg. Die danach folgende Polizeikontrolle an der Ausfahrt konnte dem Team nun auch nichts mehr ausmachen - 30. Minuten vor Spielbeginn erreichte man die Halle.

Was dann basketballerisch folgte, war eine wahre "Achterbahnfahrt":

-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...