Teams und Training

Teams der FTG Basketball Abteilung

TeamLigaCoachTrainingZeitHalle
1. Herren Landesliga Süd Andreas Nagy Dienstag
Donnerstag
21:00 - 22:30
20:00 - 22:00
2 - Sportpunkt
1 - Sportfabrik
1. Damen Landesliga Süd Thorsten Ditter Dienstag
Donnerstag
19:00 - 20:30
18:30 - 20:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
2. Herren Kreisliga A West Aleksander Vukovic Montag
Donnerstag
20:30 - 22:30
19:00 - 20:30
2 - Sportpunkt
1 - Sportfabrik
2. Damen Bezirksliga Andrea Kelm Donnerstag 20:30 - 22:00  1 - Sportfabrik
3. Herren Kreisliga B West Stefan Zimmer Dienstag
Freitag
20:30 - 22:00
19:30 - 21:30
3 - Liebigschule (alte Halle)
3 - Liebigschule
3. Damen Kreisliga Benyamin Abbas Dienstag
Freitag
17:30 - 19:30
18:00 - 19:30
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
4. Herren Kreismeisterschaft Ü40 Stefan Zimmer Montag 21:00 - 22:30 3 - Liebigschule (neue Halle)
(neue Halle)
MU 18
(1999/2000)
Kreisliga Cvetan Petkov Montag
Donnerstag
19:30 - 21:00
17:30 - 19:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
MU 16
(2001/02)
Kreisliga Cvetan Petkov Montag
Donnerstag
18:00 - 19:30
17:00 - 18:30
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
U 14 (m/w)
(2003/04)
Kreisliga Jonathan Gutermuth Dienstag
Donnerstag
18:00 - 19:30
16:00 - 17:30
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
WU 13
(2004 und jünger)
Kreisliga Jonathan Gutermuth Montag
Donnerstag
17:30 - 18:30
15:30 - 17:00
4 - Ebelfeldschule
1 - Sportfabrik
U 12 (m/w)
(2005 und jünger)
Kreisliga Jonathan Gutermuth Montag
Donnerstag
17:30 - 18:30
15:30 - 17:00
4 - Ebelfeldschule
1 - Sportfabrik

 

Erstmals seit vielen Jahren konnten die FTG-Basketballer endlich wieder ein schlagkräftiges MÜ40-Team ins Rennen um die Bezirksmeisterschaft Frankfurt schicken.

Das Team spielte sich am letzten Oktoberwochenende auch in die Herzen der Zuschauer in der Basketballhalle der Altkönigschule in Kronberg, aber am Ende fehlte schließlich das berühmte Quentchen Glück, um sich für die nächste Runde ( Hessenmeisterschaft ) zu qualifizieren.

Im ersten Spiel am Samstag, 29.10. lag das Team bis 2 Minuten vor Ende gegen die scheinbar übermächtige Mannschaft aus Bad Homburg geradezu sensationell in Front, konnte dann aber leider der Schlussoffensive des Gegners aufgrund einer sehr kleinen Rotation ( das FTG-Team war samstags nur mit 8 Spielern angetreten und aufgrund von Foulproblemen auf den Centerpositionen gegen Ende enstcheidend geschwächt ) leider nicht standhalten und verlor schließlich etwas zu hoch mit  48 : 55.

Am Sonntag ging es dann zunächst gegen die bärenstarken Gastgeber Kronberg. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi, lange lag das FTG-Team wieder mal aufgrund der extrem guten Trefferquote aus der Distanz vorne, im letzten Viertel drehte Kronberg aber das Spiel und ging dann phasenweise mit 10 Punkten in Führung.Aber das FTG-Team kämpfte sich mit unglaublicher Energie und weiteren, spektakulären Distanzwürfen wieder zurück und lag dann 40 Sekunden vor Spielende plötzlich doch wieder mit 1 Punkt vorne. Aber Kronberg blieb am Ende eiskalt an der Freiwurfinie und drehte das Ergebnis mit 2 erfolgreich verwandleten Freiwürfen erneut um - mit 15 Sekunden auf der Uhr gelang uns dann leider nicht mehr der lucky punch und so ging dieses vorentscheidende Spiel leider mit 1 Punkt verloren.

Zu guter letzt wurde dann aber im letzten Spiel am Sonntag gegen das Team aus Oberursel doch endlich ein nie gefährdeter 56 : 42 Sieg eingefahren.

Es war insgesamt ein sportlich sehr guter Auftritt unseres Teams, das gesamte Turnier war vom Gastgeber Kronberg sehr gut organisiert, die Teams spielten durchweg auf hohem Niveau und absolut fair - es hat riesengroßen Spaß gemacht und wir werden bestimmt nächste Jahr wieder dabei sein und erneut angreifen !!

Für unser MÜ40 - FTG spielten :

Tsvetan Petkov, Dejan Uljarevic, Evaldas Verselis, Vytas Keras, Yuri Mitrofanov, Peter Tuboly, Wolgang Desoi und Stephan Zimmer( am Samstag freundlicherweise verstärkt durch unsere "Ehemaligen" Sven Wehner und Daniel Baczyk ).

 

 

 

 

 

 

Das 3.Herrenteam der FTG ist in der aktuellen Saison weiterhin ungeschlagen und rangiert auf einem Aufstiegsplatz !!

Am Sonntag, 13.11.2016 wurde beim Heimspiel in der Sporthalle Marburger Straße das Team Bad Homburg 2 mit 106:44 geradezu aus der Halle gefegt ! Es war bereits der 5. Sieg in Folge und nur aufgrund eines Spielausfalles ( das Auswärtsspiel in Hausen mußte wegen fehlenden Schiedsrichtern leider abgesagt werden, wird aber am 17.12. als letztes Soiel in diesem Jahr nachgeholt ) ist das Team in der Kreisliga B West Frankfurt derzeit Tabellenzweiter hinter dem ebenfalls noch ungeschlagenen Team aus Griesheim.

Beim Kantersieg gegen Bad Homburg war Tsvetan Petkov mit 7 ( von 10 Versuchen ) erfolgreichen Dreiern und insgesamt 23 Punkten Topscorer der Partie. Aber auch Joe Theverpadam überzeugte wie auch schon in den vorausgegangenen Spielen als 1. pointguard mit 18 Punkten ( davon 3 Dreier ) und auch die seit Wochen bärenstarken Center Philipp Kern ( 14 Punkte ), Christopher Manowita ( 12 Punkte ) und Evaldas Verselis ( 8 Punkte ) leisteten in diesem temporeichen Spiel hervorragende Arbeit. Aber auch alle anderen Spieler haben durchweg gute Leistungen auf dem Spielfeld gezeigt und sich für diesen ersten 100er seit einigen Jahren voll reingehängt und schließlich haben auch alle 11 eingestzten Spieler gepunktet : Peter Tuboly und Eugen Bernard jeweils 7 Punkte, Max Lobatty 6 Punkte, Tristan Borchert 5 Punkte, Vytas Keras und Stephan Zimmer je 3 Punkte.

 

Das von Coach Christian Barton taktisch sehr gut trainierte Team spielt seit Wochen auf konstant hohem Niveau und freut sich nun auf das "Gipfeltreffen" am 27.11.2016 um 15:30 Uhr ( auswärts ! ) gegen Griesheim 2.

Zuvor muss jetzt aber auch erstmal noch das nächste Auswärtsspiel ( am 20.11. um 14:00 Uhr ) in Schwalbach gemeistert werden !

 

 

Auch am vierten Spieltag konnte das Landesliga Team gewinnen. 

Gegen Langen, eine sehr erfahrene Mannschaft aufgestockt mit vielen jungen Spielerinnen, konnte man im entscheidenden letzten Viertel mehr Akzente setzen.

Nachdem das Herrenspiel zuvor länger dauerte und die Schiedsrichter unbedingt die Jalousien geschlossen haben wollten, ging es mit einer argen Verspätung endlich los.

Begonnen wurde das Spiel mit den Spielerinnen die zuletzt eifrig trainiert haben, nämlich mit Yasmin auf dem Aufbau, Jenny und Saskia auf dem Flügel sowie Elena und Lisa auf den großen Positionen.

Über ein 11:7 in der 5. Spielminute konnte man das erste Viertel 15:12 gewinnen. Im zweiten Viertel stand es in der 15. Spielminute 26:13 konnte in die Halbzeit eine 32:18 Führung mitnehmen.

Nachdem Coach Thorsten die Langener schon zweimal die Saison scoutete (u.a. gegen Bergstrasse wo sie zwischenzeitlich mit 14 tief waren und trotzdem gewonnen hatten) war dem Team bewusst das Langen jederzeit in der Lage sein würde sich in die Partie zurück kämpfen zu können.

Dies taten sie auch im dritten Viertel. Leider gelang den FTG-Ladyz nichts mehr und so konnte Langen das dritte Viertel 16:6 gewinnen.

In der 33.Spielminute stand es dann nur noch 37:38 für die FTG, bevor zwei verwandelte Freiwürfe ein wenig Entlastung gebracht haben. Den letzten 7 Minuten hatte Langen aber im Spiel nichts mehr zu melden, es folgte ein 16:2 Lauf um eine toll aufspielende Alex Kieffer. Auch Lisa udn Yasmin hatten nach anfänglichen Foulproblemen und einigen Unkonzentriertheiten maßgeblichen Anteil an diesem herausragenden Endspurt der letztlich einen verdienten 56:41 Sieg einbrachte. Auch muss eine überdurchschnittliche Freitwurfquote erwähnt werden, 10 von 13 Würfen wurden verwandelt.

Die Landesliga Damen haben das zweite innerstädtische Duell gewonnen. Konnte man letzte Woche gegen die Skyliners noch relativ deutlich (+18) gewinnen, musste man beim gestrigen Spiel bei der Eintracht etwas länger fiebern.

Das Team sollte deutlich aggressiver am Ball verteidigen und eine bessere close-out defense bei den Schützen, zumindest war das von Coach Thorsten so angedacht.

Das erste Viertel endete mit 14:14, was dem Spielverlauf auch gerecht war. Starting Center Lisa hatte bereits nach 90 sek. ihr zweiten, wirklich lächerlichen Foulpfiff und musste verständlicher Weise ausgewechselt werden. Gut, mit Elena kam keine viel schlechtere Centerin auf das Feld..... 

Das zweite Viertel lief bis zum 17:27 (18.Min) gut für die Ladyz von Coach Thorsten. Allerdings bereiteten einige unnötige Ballverluste dem Coach richtig Kopfschmerzen, da es zur Halbzeit durch einen 11:3-Lauf dann 28:27 für den Gastgeber Eintracht stand.

Das musste erstmal verkraftet werden, die Kabinenansprache verlief trotzdem ruhig und zielorientiert.

Angefangen wurde das dritte Viertel mit einer Ganz-Feld Presse und prompt konnten sich die FTG wieder einen kleinen Vorsprung erspielen (33:30),das dritte Viertel wurde durch eine tolle Verteidigung 12:5 gewonnen und so stand es am Ende der 30.Spielminute 39:33 für die FTG.

Im letzten Viertel wurden mehrere Schrittfehler von der Eintravht nicht von den Schiedsrichtern gepfiffen, Coach Thorsten ließ sich nicht nehmen die Schiri's darauf hinzuweisen und kassierte beim 45:37 in der 36.Min. ein technisches Foul. Glücklicherweise spielte das Team unbeirrt weiter, und hatte am Ende einfach besser gespielt. Das Endergebnis zim Sieg von 54:46 geht total in Ordnung. Das Team hat toll gekämpft, alle 12 Spielerinnen kamen zum Einsatz. 

Besser kann man es kaum machen - Damen 1 und 2 sowie die Herren 1, 2 und 3 gewinnen ihre ersten beiden Saisonspiele. Damit stehen unsere beiden Landesligateams sowie die Bezirksliga-Damen auf Platz eins ihrer Liga. Herren 2 und 3 stehen auf Platz drei punktgleich mit dem Tabellenführer. Einzig unsere frisch gegründete 3. Damen hat gestern ein Heimniederlage einstecken müssen. Das noch recht junge Team bestritt ihr erstes Wettkampfspiel in der Kreisliga A und wird sicherlich noch ihre Chancen haben.

Weiter so - das kann sich sehen lassen!

Die 2. Herren der FTG Frankfurt ist erfolgreich in die Saison 2016/17 gestartet. Das Team von Trainer Aleksander Vukovic hat am Sonntagabend den MTV Kronberg in fremder Halle mit 60:58 bezwungen. Das Spiel war von zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten geprägt. Die FTG war gut ins Spiel gestartet. Das Team erzielte die ersten sechs Punkte der Partie und konnte sich von Anfang an einen Vorsprung erkämpfen. Insbesondere zu Beginn des zweiten Viertels zeigte die 2. Herren der Bockenheimer eine starke Leistung: Die FTG startete mit einem 11:2-Run. Zwischenzeitlich führte die FTG mit 18 Zählern. Bei einem Stand von 35:21 für die Gäste aus Bockenheim ging es in die Halbzeit. Die Pause tat den FTG-Basketballer jedoch nicht gut. Vorne stagnierte die Offensive zusehends, während Kronberg wiederholt mit schnellen Gegenangriffen punkteten. Im vierten Viertel kamen die Gastgeber immer näher heran, kurz vor Schluss stand es 60:55 für die FTG. Nach drei verwandelten Freiwürfen waren die Kronberger wieder in Schlagdistanz. Sie erhielten jedoch keinen finalen Wurfversuch mehr, sodass die Bockenheimer im ersten Saisonspiel den ersten Sieg feiern könnten. Am kommenden geht es für die 2. Herren gleich weiter. Am 25.09. um 15:30 Uhr spielt das Team in der Marburger Straße gegen die Fraport Skyliners. Punkteverteilung FTG: Juan Sanchez (12 Punkte, 2/2 Freiwürfe, 2 Dreier), Daniel Waibel (10 Punkte, FW 1/2, 1 Dreier), Alex Sverdlov (9 Punkte, FW 7/11), Hendrik Kollmann (7 Punkte, FW 1/3), Jakob Eich (6 Punkte, FW 2/2), Tim Breutner (4 Punkte, FW 4/4), Stephan Nehrenberg (4 Punkte), Davis Bourland (3 Punkte, FW 1/2), Jan Kordes (3 Punkte, FW 1/3), Max Muth (2 Punkte, FW 0/2)

Beim Oberliga Absteiger aus Heppenheim konnten die ersten Damen der FTG ihren ersten Sieg im ersten Saisonspiel einfahren. Schon bei Treffpunkt konnte man eine gewisse Angespanntheit feststellen. Auch die grössere Halle mit Parkettboden konnte dies nicht verringern. Der Spielverlauf lief nicht unbedingt so wie man es erwartet hatte, eins um andere Mal wurde man von den schnelleren Gegnern klassisch überrannt, den Größenvorteil konnte man (noch) nicht ausnutzen da von außen auch kaum Körbe gelangen, wurde vom Gegner innen zu gemacht. Trotz allem ging man mit einer 40:29 Führung in die Halbzeit. Ab der 24.Spielminute drohte das Spiel zu kippen. 5 aufeinanderfolgende Ballverluste wurden in 8 Punknte von den Heppenheimerm umgewandelt. Nur von der Viertelpause unterbrochen ging der Run des Gastgebers weiter und konnte auf 47:46 verkürzt werden. Die letzten 7 Punkte des Viertels konnten die FTG Damen wieder machen, vorallem eine cool aufspielende Elena machte in dieser Phase 4v4 Freiwürfe. In der 33.Spielminute stand es 59:48 für die FTG. Wiederum ein 8:0 Lauf mit 3ern ließ die Führung auf 59:56 schmelzen, die letzten 6 Minuten waren ein Freiwurf Festival das die FTG für sich entschied. Das Endergebnis 70:66 für die FTG ist gerecht.

Unterkategorien

-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...