Teams und Training

Teams der FTG Basketball Abteilung

TeamLigaCoachTrainingZeitHalle
1. Herren Landesliga Süd Andreas Nagy Dienstag
Donnerstag
21:00 - 22:30
20:00 - 22:00
2 - Sportpunkt
1 - Sportfabrik
1. Damen Landesliga Süd Markus Muhler Dienstag
Donnerstag
19:00 - 20:30
18:30 - 20:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
2. Herren Kreisliga A West Aleksander Vukovic
(Markus Muhler)
Montag
Donnerstag
20:30 - 22:30
19:00 - 20:30
2 - Sportpunkt
1 - Sportfabrik
2. Damen Bezirksliga Andrea Kelm
(Markus Muhler)
Donnerstag 20:30 - 22:00  1 - Sportfabrik
3. Herren Kreisliga A West Stefan Zimmer Dienstag
Freitag
20:30 - 22:00
19:30 - 21:30
3 - Liebigschule (alte Halle)
3 - Liebigschule
4. Herren Kreismeisterschaft Ü40 Stefan Zimmer Montag 21:00 - 22:30 3 - Liebigschule (neue Halle)
(neue Halle)
MU 18
(2000/01)
kein Spielbetrieb Denis Müller Montag
Donnerstag
19:30 - 21:00
17:00 - 19:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
MU 16
(2002/03)
Kreisliga Denis Müller Montag
Donnerstag
19:30 - 21:00
17:00 - 19:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
U 14 (m/w)
(2004/05)
Bezirksliga und
Kreisliga
Malik Zahari
(Jonathan Gutermuth)
Montag (Anf.)
Montag (Fortg.)
Dienstag (Anf.)
Dienstag (Fortg.)
Donnerstag (alle)
Freitag (Fortg.)
17:30 - 18:30
18:00 - 19:30
18:00 - 19:00
17:30 - 19:30
15:00 - 17:30
18:00 - 19:30
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
3 - Liebigschule (alte Halle)
U 12 (m/w)
(2006 und jünger)
Kreisliga Jonathan Gutermuth
(Malik Zahari)
Montag (Anf.)
Montag (Fortg.)
Dienstag (Anf.)
Dienstag (Fortg.)
Donnerstag (alle)
Freitag (Fortg.)
17:30 - 18:30
18:00 - 19:30
18:00 - 19:00
17:30 - 19:30
15:00 - 17:30
18:00 - 19:30
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
3 - Liebigschule (alte Halle)

 

Im ersten Rückrundenspiel starten die 3. Herren mit einem 73 : 62 Heimsieg gegen MTV Kronberg in die Rückrunde und sind weiterhin in dieser Sasion ungeschlagen.

Es war das erwartet harte, kampfbetonte Spiel gegen eine äußerst robuste und teilweise überhart agierende Mannschaft aus Kronberg. Anders als in den letzten Spielen war der Start in dieses Spiel sehr stockend und der sonst sehr zuverlässige Angrifssmotor stotterte gewaltig. Das 1. Viertel wurde zwar dann doch noch mit 15:14 knapp gewonnen, aber im 2. Viertel war das Team dann ob der robusten Spielweise der Kronberger sehr verunsichert und geriet zur Halbzeit mit 24 : 33 deutlich in Rückstand, zum einen gelangen kaum erfolgreiche Würfe von außen und Kronberg verstand es andererseits sehr geschickt, gegen die Zonenverteidigung der Gastgeber mit ruhigem und körperbetontem Spiel immer wieder aus der Nahdistanz zu punkten und hatte zur Halbzeitpause dann sogar noch Glück mit einem 3-Punkte-Buzzerbeater.

Nach einer sehr emotionalen Halbzeitansprache von Coach Christian Barton wurde dann aber gleich nach der Halbzeitpause mit einer sehr starken Manndeckung das Spiel gedreht ( 3. Viertel 47:44 ). Kronberg kam aufgrund der starken Manndeckung nicht mehr so leicht zu Punkten und mußte viel mehr laufen, dadurch ließ die Kronberger Verteidigungsintensität zwangsläufig nach und FTG 3 kam selbst wieder zu freien Würfen, so dass am Ende schließlich ein hochverdienter und souveräner Sieg mit 73:62 auf der Anzeigentafel leuchtete. Das ganze Team konnte sich zurecht über diese tolle Mannschaftsleistung freuen und verbucht damit den 8. Sieg in Folge. Nun kann am kommenden Samstag beim Nachhholspiel in Hausen mit einem weiteren Sieg die Serie für diese Jahr perfekt gemacht werden und evtl. kann damit dann sogar die Tabellenführung erspielt werden !

Die Punktesammler für FTG 3 : Christopher Manowita 17, Joe Thevarpadam 12, Michael Fritsch und Chritian Cimino je 10, Tristan Borchert 9, Vytas Keras und Peter Tuboly je 4, Eugen Bernard 3 und Max Lobatyy 2

 

Die Siegessereie mit inzwischen 7 Spielen hält auch im Heimspiel gegen den SC Riedberg 2 und das 3. Herren-Team der FTG um Coach Christian Barton bleibt damit weiterhin souverän auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisliga B West Frankfurt unmittelbar hinter der ebenfalls noch ungeschlagenenen Mannschaft der SG Griesheim 2. Der SC Riedberg kam als Tabellendritter mit bisher 6 Siegen und 2 Niederlagen als durchaus imponierender Aufsteiger und als sehr ernstzunehmender Konkurrent um die vorderen Tabellenplätze am Sonntag, 04.12. in die Sporthalle in der Marburger Straße und hatte sich einiges vorgenommen.

Aber in dieser Partie war wieder einmal sehr schnell klar, wer hier der Herr im Hause ist - nach einem passablen Start führte das Team FTG 3 schon sehr bald mit 11 : 2 und ließ am Ende des 1. Viertels mit 17:9 schon erkennen, wohin die Reise gehen sollte.

Es war diesmal nicht unbedingt ein Offensivspektakel sondern vielmehr eine sehr gute Leistung in der Defensive, die dem Gegner SC Riedberg das Punkten sehr schwer machte. Und aufgrund dieser starken und kompakten Defensiv-Leistung des gesamten Teams über das komplette Spiel wurde der Vorsprng stetig vergrößert und am Ende stand ein hochverdenter 64 : 36 Sieg. Bekanntlich ist Basketball ein "Spiel der Läufe" und so hatte das Team FTG 3 auch in jedem Viertel mal einen 8:0 oder 6:0 Lauf - und diese Läufe gelangen oft auch mit schnellem Spiel nach guten Rebounds. Dem hatte das Team vom SC Riedberg nichts entgegenzusetzen und konnte zu keiner Phase des Spiels Druck aufbauen oder wirklich Gefahr ausstrahlen.

Highscorer und Impulsgeber der Heimmanschaft war aufgrund einer sehr energischen und kämpferischen Leistung einmal mehr Centerspieler Christopher Manowita mit 17 Punkten, gefolgt von Flügel- und Aufbauspieler Christian Cimino mit 12 , Joe Thevarpadam mit 9 und Eugen Bernard mit 6 Punkten. Max Lobatyy machte mit 5 Punkten und viel Energie und starken Rebounds unter den Körben ebenfalls ein starkes Spiel. Die weiteren Punkte erzielten Tristan Borchert und Stephan Zimmer ( je 4 Punkte ) und Holger Pabst ( 3 Punkte ).

Zum 1. Rückrundenspiel empfängt FTG 3 am Sonntag, 11.12.um 15:30 Uhr das Team Kronberg 4 und hofft, dass die Siegesserie weitergehen wird, danach steht dann am Samstag, 17.12. als letztes Spiel in diesem Jahr noch die Nachholpartie bei der SG Hausen auf dem Programm.

Die 2. Herren der FTG hat am vergangenen Wochenende den fünften Sieg im sechsten Spiel gefeiert. Das Team von Trainer Aleks Vukovic bezwang die bis dato ungeschlagene TuS Hornau mit 75:72. Da die Halle der Hornauer nicht bespielbar ist, trafen die Mannschaften in Kronberg aufeinander.

Von Beginn an entwickelte sich eine enge Partie. Gegen Ende des ersten Viertels konnte sich Hornau jedoch leicht absetzen, weil die 2. Herren der FTG vor allem defensiv die nötige Intensität vermissen ließ. Im zweiten Viertel gelang es den Gästen besser, die Offensive der Hornauer zu kontrollieren. So ging es beim Stand von 41:40 für die Bockenheimer in die Halbzeit.

Im dritten Viertel zogen beide Teams in der Defensive die Zügel deutlich an. Die Mannschaften kamen kaum noch zu einfachen Korberfolgen. Die FTG entschied das Viertel mit 12:9 für sich – vor allem, weil das Team etwas öfter an der Freiwurflinie stand und dort auch eine bessere Quote hatte.

Im letzten Viertel fanden beide Teams wieder in die Offensivspur. Es entwickelte sich ein reger Schlagabtausch. Fünf Minuten vor Schluss war die FTG mit acht Punkten vorne und wähnte sich auf der Siegerstraße. Doch Hornau konterte mit einem 13:4-Run und war eine Minute vor Schluss einen Punkt in Front. Doch ein Korberfolg plus Freiwurf durch FTG-Guard Jan Kordes brachte den Frankfurtern wieder die Führung, die die Gäste nicht mehr abgaben.

Mit dem Sieg hat die 2. Herren der FTG wieder in die Erfolgsspur gefunden. In der Vorwoche hatte die Mannschaft gegen Bad Homburg die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen (51:57).

Am Sonntag, 27. November, um 18 Uhr hat die FTG den nächsten Kontrahenten vor der Brust. Die Bockenheimer treten dann gegen den Tabellenführer aus Okarben an. Die FTG 2. Herren befindet sich auf dem zweiten Tabellenplatz.

Punkteverteilung FTG: Stephan Nehrenberg (14 Punkte, FW 2/2), Daniel Waibel (12 Punkte, FW 3/4, 1 Dreier), Jan Kordes (11 Punkte, FW 2/3, 1 Dreier), Jonathan Gutermuth (10 Punkte), Jakob Eich (9 Punkte, FW 1/2, 2 Dreier), Denis Zrnic (6 Punkte), Tim Brinkschulte (4 Punkte), Hendrik Kollmann (4 Punkte), Alexander Scherf (4 Punkt, FW 1/1), Gregor Jungnitsch (2 Punkte), Alexander Sverdlov (0 Punkte)

Die Siegesserie der 3. Herrenmannschaft der FTG hält auch nach dem Auswärstspiel in Schwalbach weiter an.Das immer noch ungeschlagene Team mußte sich den 6. Sieg in der laufenden Saison beim FC Schwalbach aber hart erarbeiten, denn Schwalbach hat mit einer sehr intensiven Mann-Verteidigung mächtig dagegengehalten und das Speil bis zum Ende sehr spannend gemacht.

Das Team um Coach Christian Barton erwischte wie schon so oft in dieser Saison einen perfekten Start und führte nach 4 Munten bereits mit 12:0 und erarbeitete sich mit zunächst recht schnellem Spiel einen komfortablen 21 : 9 Vorsprung bis zum Ende des 1. Viertels.

Wie wichtig dieser Blitzstart war, zeigte sich im weiteren Spielverlauf, als Schwalbach mit intensiver Verteidigung den Motor des FTG-Teams immer mehr zum Stottern brachte, indem insbesondere fast keine freien Würfe von außen zugelassen wurden. Es entwickelte sich eine sehr harte und kämpferische Partie, bei der Schwalbach im 2. Viertel mit 13:12 und im 3. Viertel mit 14:12 sogar die Oberhand behielt und dabei das FTG-Team auch mit so manch unglaublichem Distanzwurf von weit jenseits der 3-Punktelinie fast zum Verzweifeln brachte.

Aber im Schlußviertel ( 16:16 ) bewies das ganze FTG-Team ein großes kämpferisches Herz und verließ das Parkett nach diesem teilweise sehr hart geführten Spiel letztlich doch als strahlender Sieger. Highscorer und absoluter kämpferischer Energizer des Teams war einmal mehr Centerspieler Christopher Manowita mit 19 Punkten, aber auch Christian Cimino ( 14 Punkte ) und Tsvetan Petkov ( 12 Punkte ) hatten mit klugem und ausdauerndem Aufbauspiel großen Anteil an diesem Sieg. Weiterhin punkteten für die FTG Vytas Keras ( 6 ), Evaldas Verselis ( 4 ) und Eugen Bernhard sowie Max Lobatty ( je 2 ).

Nun steht als nächstes Spiel also das "Spitzenspiel" der Kreisliga B West Frankfurt am kommenden Sonntag um 15:30 Uhr beim ebenfalls noch ungeschlagenen Team Griesheim 2 an.

 

 

 

Erstmals seit vielen Jahren konnten die FTG-Basketballer endlich wieder ein schlagkräftiges MÜ40-Team ins Rennen um die Bezirksmeisterschaft Frankfurt schicken.

Das Team spielte sich am letzten Oktoberwochenende auch in die Herzen der Zuschauer in der Basketballhalle der Altkönigschule in Kronberg, aber am Ende fehlte schließlich das berühmte Quentchen Glück, um sich für die nächste Runde ( Hessenmeisterschaft ) zu qualifizieren.

Im ersten Spiel am Samstag, 29.10. lag das Team bis 2 Minuten vor Ende gegen die scheinbar übermächtige Mannschaft aus Bad Homburg geradezu sensationell in Front, konnte dann aber leider der Schlussoffensive des Gegners aufgrund einer sehr kleinen Rotation ( das FTG-Team war samstags nur mit 8 Spielern angetreten und aufgrund von Foulproblemen auf den Centerpositionen gegen Ende enstcheidend geschwächt ) leider nicht standhalten und verlor schließlich etwas zu hoch mit  48 : 55.

Am Sonntag ging es dann zunächst gegen die bärenstarken Gastgeber Kronberg. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi, lange lag das FTG-Team wieder mal aufgrund der extrem guten Trefferquote aus der Distanz vorne, im letzten Viertel drehte Kronberg aber das Spiel und ging dann phasenweise mit 10 Punkten in Führung.Aber das FTG-Team kämpfte sich mit unglaublicher Energie und weiteren, spektakulären Distanzwürfen wieder zurück und lag dann 40 Sekunden vor Spielende plötzlich doch wieder mit 1 Punkt vorne. Aber Kronberg blieb am Ende eiskalt an der Freiwurfinie und drehte das Ergebnis mit 2 erfolgreich verwandleten Freiwürfen erneut um - mit 15 Sekunden auf der Uhr gelang uns dann leider nicht mehr der lucky punch und so ging dieses vorentscheidende Spiel leider mit 1 Punkt verloren.

Zu guter letzt wurde dann aber im letzten Spiel am Sonntag gegen das Team aus Oberursel doch endlich ein nie gefährdeter 56 : 42 Sieg eingefahren.

Es war insgesamt ein sportlich sehr guter Auftritt unseres Teams, das gesamte Turnier war vom Gastgeber Kronberg sehr gut organisiert, die Teams spielten durchweg auf hohem Niveau und absolut fair - es hat riesengroßen Spaß gemacht und wir werden bestimmt nächste Jahr wieder dabei sein und erneut angreifen !!

Für unser MÜ40 - FTG spielten :

Tsvetan Petkov, Dejan Uljarevic, Evaldas Verselis, Vytas Keras, Yuri Mitrofanov, Peter Tuboly, Wolgang Desoi und Stephan Zimmer( am Samstag freundlicherweise verstärkt durch unsere "Ehemaligen" Sven Wehner und Daniel Baczyk ).

 

 

 

 

 

 

Das 3.Herrenteam der FTG ist in der aktuellen Saison weiterhin ungeschlagen und rangiert auf einem Aufstiegsplatz !!

Am Sonntag, 13.11.2016 wurde beim Heimspiel in der Sporthalle Marburger Straße das Team Bad Homburg 2 mit 106:44 geradezu aus der Halle gefegt ! Es war bereits der 5. Sieg in Folge und nur aufgrund eines Spielausfalles ( das Auswärtsspiel in Hausen mußte wegen fehlenden Schiedsrichtern leider abgesagt werden, wird aber am 17.12. als letztes Soiel in diesem Jahr nachgeholt ) ist das Team in der Kreisliga B West Frankfurt derzeit Tabellenzweiter hinter dem ebenfalls noch ungeschlagenen Team aus Griesheim.

Beim Kantersieg gegen Bad Homburg war Tsvetan Petkov mit 7 ( von 10 Versuchen ) erfolgreichen Dreiern und insgesamt 23 Punkten Topscorer der Partie. Aber auch Joe Theverpadam überzeugte wie auch schon in den vorausgegangenen Spielen als 1. pointguard mit 18 Punkten ( davon 3 Dreier ) und auch die seit Wochen bärenstarken Center Philipp Kern ( 14 Punkte ), Christopher Manowita ( 12 Punkte ) und Evaldas Verselis ( 8 Punkte ) leisteten in diesem temporeichen Spiel hervorragende Arbeit. Aber auch alle anderen Spieler haben durchweg gute Leistungen auf dem Spielfeld gezeigt und sich für diesen ersten 100er seit einigen Jahren voll reingehängt und schließlich haben auch alle 11 eingestzten Spieler gepunktet : Peter Tuboly und Eugen Bernard jeweils 7 Punkte, Max Lobatty 6 Punkte, Tristan Borchert 5 Punkte, Vytas Keras und Stephan Zimmer je 3 Punkte.

 

Das von Coach Christian Barton taktisch sehr gut trainierte Team spielt seit Wochen auf konstant hohem Niveau und freut sich nun auf das "Gipfeltreffen" am 27.11.2016 um 15:30 Uhr ( auswärts ! ) gegen Griesheim 2.

Zuvor muss jetzt aber auch erstmal noch das nächste Auswärtsspiel ( am 20.11. um 14:00 Uhr ) in Schwalbach gemeistert werden !

 

 

Auch am vierten Spieltag konnte das Landesliga Team gewinnen. 

Gegen Langen, eine sehr erfahrene Mannschaft aufgestockt mit vielen jungen Spielerinnen, konnte man im entscheidenden letzten Viertel mehr Akzente setzen.

Nachdem das Herrenspiel zuvor länger dauerte und die Schiedsrichter unbedingt die Jalousien geschlossen haben wollten, ging es mit einer argen Verspätung endlich los.

Begonnen wurde das Spiel mit den Spielerinnen die zuletzt eifrig trainiert haben, nämlich mit Yasmin auf dem Aufbau, Jenny und Saskia auf dem Flügel sowie Elena und Lisa auf den großen Positionen.

Über ein 11:7 in der 5. Spielminute konnte man das erste Viertel 15:12 gewinnen. Im zweiten Viertel stand es in der 15. Spielminute 26:13 konnte in die Halbzeit eine 32:18 Führung mitnehmen.

Nachdem Coach Thorsten die Langener schon zweimal die Saison scoutete (u.a. gegen Bergstrasse wo sie zwischenzeitlich mit 14 tief waren und trotzdem gewonnen hatten) war dem Team bewusst das Langen jederzeit in der Lage sein würde sich in die Partie zurück kämpfen zu können.

Dies taten sie auch im dritten Viertel. Leider gelang den FTG-Ladyz nichts mehr und so konnte Langen das dritte Viertel 16:6 gewinnen.

In der 33.Spielminute stand es dann nur noch 37:38 für die FTG, bevor zwei verwandelte Freiwürfe ein wenig Entlastung gebracht haben. Den letzten 7 Minuten hatte Langen aber im Spiel nichts mehr zu melden, es folgte ein 16:2 Lauf um eine toll aufspielende Alex Kieffer. Auch Lisa udn Yasmin hatten nach anfänglichen Foulproblemen und einigen Unkonzentriertheiten maßgeblichen Anteil an diesem herausragenden Endspurt der letztlich einen verdienten 56:41 Sieg einbrachte. Auch muss eine überdurchschnittliche Freitwurfquote erwähnt werden, 10 von 13 Würfen wurden verwandelt.

Unterkategorien

-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...