Teams und Training

Teams der FTG Basketball Abteilung

TeamLigaCoachTrainingZeitHalle
1. Herren Landesliga Süd Andreas Nagy Dienstag
Donnerstag
21:00 - 22:30
20:00 - 22:00
2 - Sportpunkt
1 - Sportfabrik
1. Damen Landesliga Süd Markus Muhler Dienstag
Donnerstag
19:00 - 20:30
18:30 - 20:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
2. Herren Kreisliga A West Aleksander Vukovic
(Markus Muhler)
Montag
Donnerstag
20:30 - 22:30
19:00 - 20:30
2 - Sportpunkt
1 - Sportfabrik
2. Damen Bezirksliga Andrea Kelm
(Markus Muhler)
Donnerstag 20:30 - 22:00  1 - Sportfabrik
3. Herren Kreisliga A West Stefan Zimmer Dienstag
Freitag
20:30 - 22:00
19:30 - 21:30
3 - Liebigschule (alte Halle)
3 - Liebigschule
4. Herren Kreismeisterschaft Ü40 Stefan Zimmer Montag 21:00 - 22:30 3 - Liebigschule (neue Halle)
(neue Halle)
MU 18
(2000/01)
kein Spielbetrieb Denis Müller Montag
Donnerstag
19:30 - 21:00
17:00 - 19:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
MU 16
(2002/03)
Kreisliga Denis Müller Montag
Donnerstag
19:30 - 21:00
17:00 - 19:00
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
U 14 (m/w)
(2004/05)
Bezirksliga und
Kreisliga
Malik Zahari
(Jonathan Gutermuth)
Montag (Anf.)
Montag (Fortg.)
Dienstag (Anf.)
Dienstag (Fortg.)
Donnerstag (alle)
Freitag (Fortg.)
17:30 - 18:30
18:00 - 19:30
18:00 - 19:00
17:30 - 19:30
15:00 - 17:30
18:00 - 19:30
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
3 - Liebigschule (alte Halle)
U 12 (m/w)
(2006 und jünger)
Kreisliga Jonathan Gutermuth
(Malik Zahari)
Montag (Anf.)
Montag (Fortg.)
Dienstag (Anf.)
Dienstag (Fortg.)
Donnerstag (alle)
Freitag (Fortg.)
17:30 - 18:30
18:00 - 19:30
18:00 - 19:00
17:30 - 19:30
15:00 - 17:30
18:00 - 19:30
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
4 - Ebelfeldschule
3 - Liebigschule (alte Halle)
1 - Sportfabrik
3 - Liebigschule (alte Halle)

 

Die FTG Frankfurt 2. Herren spielt in dieser Saison weiterhin gerne mehr Basketball, als sie müsste. Am vergangenen Wochenende besiegten die Bockenheimer in einem packenden Spiel die 1. Herren der Homburger TG nach zwei Verlängerungen mit 72:66 und fuhren so den vierten Saisonerfolg im zehnten Spiel ein. Das Spiel war bereits die dritte Partie in dieser Spielzeit, die für die FTG in die in die Verlängerung ging. Auch gegen die Fraport Skyliners 3 und gegen TuS Hornau musste die 2. Herren jeweils Extra-Schichten einlegen.

Das Spiel gegen die Bad Homburger war jedoch denkbar knapp.

Die 2. Herren der FTG Frankfurt hat ihr Auswärtsspiel am Sonntagabend gegen die 1. Mannschaft des TV Okarben deutlich mit 68:46 verloren. Die Gäste erwischten einen denkbar schlechten Start ins Spiel, während die Okarbener gleich von Anfang an heiß liefen. Die Heimmannschaft startete mit einem 15:0-Lauf in die Partie. Erst in der 6. Minute kam die FTG zu den ersten Punkten des Spiels. Im zweiten Viertel konnte Okarben zwar nicht mehr nennenswert davonziehen, dennoch ging es mit einem klaren 41:22 in die Kabine.

Die zweite Spielhälfte verlief ausgeglichener. Trotzdem gelang es den Gästen aus Frankfurt zu keinem Zeitpunkt einen Lauf hinzulegen, durch den sie Okarben noch in Gefahr hätten bringen können. So setzte es für die FTG Frankfurt die sechste Saisonniederlage im neunten Spiel. Am kommenden Sonntag, den 13. Dezember, folgt das letzte Spiel vor der Winterpause. Dann erhält die 2. Herren der FTG um 18 Uhr im Feri Sportpark die Chance, das Jahr mit einem Sieg gegen die 1. Herren der Homburger TG ausklingen zu lassen.

Punkteverteilung FTG: Gregor Jungnitsch (14 Punkte, FW 4/6), Juan Sanchez (8 Punkte, FW 3/3, 1 Dreier), Daniel Waibel (6 Punkte), Jan Kordes (6 Punkte, FW 1/ 2), Tim Breutner (4 Punkte), Hendrik Kollmann (4 Punkte), Jonathan Gutermuth (2 Punkte, FW 0/4), Jakob Eich (2 Punkte, FW 0/2), Alexander Scherf (2 Punkte)

Die 2. Basketballherren der FTG Frankfurt hat in eigener Halle knapp mit 70:74 nach Verlängerung gegen TuS Hornau verloren. Wie in vielen Partien in dieser Saison entwickelte sich von Anfang an ein knappes Spiel. Zur Halbzeit hin konnten sich die Gäste aus Hornau jedoch mit einem kurzen Spurt absetzen. Die FTG ging so mit fünf Zählern Rückstand in die Halbzeit.

Die 2. Herren der FTG startete stark in den zweiten Spielabschnitt und erzielte drei Dreier in Folge und konnte so den Rückstand sofort wieder aufholen. Danach gelang es den Bockenheimern im vierten Viertel in heimischer Halle sich ein kleines Polster zu erkämpfen. Zwei Minuten vor Schluss führte das Team von Trainer Aleks Vukovic mit sieben Zählern. Doch durch einen 10:3-Spurt schafften es die Gäste aus Hornau gerade noch in die Verlängerung (69:69).

In der Extra-Spielzeit gelang der 2. Herren der FTG dann vor allem offensiv nicht mehr viel. Das Team erzielte in den fünf Minuten nur einen einzigen Punkt und musste sich geschlagen geben. Das nächste Spiel der 2. Herren der FTG Frankfurt findet am 6. Dezember um 17:30 auswärts gegen den TV Okarben statt.

Punkteverteilung FTG: Jan Kordes (11 Punkte, 3 Dreier), Juan Sanchez (10 Punkte, 2 Dreier), Mathias Roth (10 Punkte, FW 2/6), Hendrik Kollmann (8 Punkte, FW 2/4), Jakob Eich (6 Punkte, FW 0/1), 2 Dreier), Chris Rudowski (5 Punkte, FW 3/6), Tim Brinkschulte (4 Punkte, 1 Dreier), Daniel Waibel (4 Punkte), Alexander Scherf (4 Punkte, FW 2/4), Jonas Gutermuth (3 Punkte, 1 Dreier), Alexander Sverdlov (3 Punkte, 1 Dreier), Gregor Jungnitsch (2 Punkte, FW 0/2)

Beim Training am Feitag sah es noch so aus, als würden wir ziemlich dezimiert antreten (7 Spieler davon 3 Center und 4 Guards - kein Coach) und das ausgerechnet bei einem Gegner, der im Tabellenstand mit uns auf Augenhöhe agiert.

Wir haben aber unseren Neuzugang Cvetan Petkov zunächst schon mal als Coach gewinnen können. Cvetan ist diesen Sommer aus Bulgarien nach Frankfurt gekommen und hat in seiner Heimat zuletzt ein Frauenteam in der 1. Liga trainiert. Da er neben seiner großen Erfahrung als Coach und der damit selbstverständlichen Spielintelleigenz und -übersicht auch ein excellenter Aufbauspieler und begnadeter 3er-Schütze ist, wollten wir ihn natürlich auch schnellstens als Spieler melden. Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen mündete es in einer Spielermeldung 55 Minuten vor Anpfiff über ein Smartphone aus dem Auto heraus auf der Autobahnabfahrt nach Friedberg. Die danach folgende Polizeikontrolle an der Ausfahrt konnte dem Team nun auch nichts mehr ausmachen - 30. Minuten vor Spielbeginn erreichte man die Halle.

Was dann basketballerisch folgte, war eine wahre "Achterbahnfahrt":

Die 2. Herren der FTG Frankfurt hat die Fraport Skyliners 3 mit 68:62 nach Verlängerung besiegt. Mit dem Erfolg hat sich die FTG den zweiten Sieg im sechsten Spiel gesichert und steht nun auf Platz 8 in der Tabelle.

Das Spiel zwischen den beiden Teams verlief über weite Strecken sehr ausgeglichen. Zwar sah es zu Beginn so aus, als könnten sich die Skyliners absetzen. Doch die Bockenheimer kämpften sich in fremder Halle zurück ins Spiel. Es ging schließlich beim Stand von 30:30 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte blieb das Spiel eng. Den Fraport Skyliners gelang es schließlich kurz vor Schluss den Ausgleich zum 53:53 mit einem Korbleger zu erzielen. Die FTG konnte die verbleibende Zeit nicht nutzen, um noch einen Korbwurf herauszuspielen.

In die Verlängerung startete die Gastmannschaft FTG Bockenheim dann deutlich besser als die Skyliners. Zwei Dreier sorgten für einen schnellen 6:0-Run, von dem sich die Gastgeber nicht mehr erholen sollten. Der dritte gelungene Dreipunktewurf in Folge durch die FTG brachte dann schließlich die Entscheidung.

Topscorer FTG: Gregor Jungnitsch (15 Punkte, FW 7/7), Daniel Waibel (14 Punkte, FW 4/6, 1 Dreier), Jan Kordes (10 Punkte, FW 1/2, 3 Dreier), Jakob Eich (8 Punkte, FW 1/2, 1 Dreier), Chris Rudowski (6 Punkte, FW 1/1), Alexander Scherf (5 Punkte, FW 1/1), Hendrik Kollmann (4 Punkte), Jonathan Gutermuth (3 Punkte, 1 Dreier), Juan Sanchez (3 Punkte, 1 Dreier)

Nach einigen Rückschlägen gegen Mannschaften aus der Tabellenspitze konnten die 2. Herren die Tabellendritten aus Idstein sehr deutlich schlagen. In eigener Halle gaben die FTGler kein einziges Viertel ab und bauten konsequent die Führung aus. Idstein war angetreten mit einer komplett gefülten Bank und in Bestbesetzung, fand dennoch keinen Weg gegen die enge Verteidigung der Gastgeber. Ihre Ganzfeldpresse richtete weniger Schaden bei den Frankfurtern an, als sie Idstein viel mehr für Schnellangriffe verwundbar machte. Am Ende konnten alle FTG'ler punkten und man ging mit 74:55 auseinander. Es spielten Gregor Jungnitsch (14 Punkte), Daniel Waibel (13/1 Dreier), Jan Kordes (11/2), Juan Sánches (10/2), Hendrik Kollmann (7), Jonathan Gutermuth (6), Christian Rudowski (4), Marco Meyer (4), Brinkschulte (2), Dimitrios Gkatzogiannis (2) und Alexander Sverdlov (1).

Am Ende aber bleibt leider nur der sportliche Sieg - die Staffelleitung hat das Spiel im Nachgang gegen die FTG gewertet, da ein Spieler eingesetzt wurde, der nicht auf dem Spielberichtsbogen eingetragen war. Daher leider nur Sieger der Herzen, aber dennoch gute Teamleistung.

Alter Falter, war das eng. Die 2. Damen lagen mit nur noch 3 Sek. auf der Uhr einen Punkt hinten und haben Einwurf im Vorfeld. Der Ball geht auf unsere Centerin Lisa, die aus der Drehung zum Dreier ansetzt. Gelnhausen, als Landesligabsteiger eigentlich recht erfahren, macht den entscheidenden Fehler, Lisa bei diesem Notwurf zu foulen. Auch wenn Sie den ersten Freiwurf vergibt, die anderen beiden versenkt sie problemlos und sichert der 2. Damen damit den Sieg und weiterhin den 1. Tabelleplatz gegen die direkten Konkurrenten.

Unterkategorien

-- Partner --

Wenn Du Beiträge erstellen oder ändern möchtest, melde Dich bitte an.

Text danach

Trainingszeiten

Training

Teams. Trainingszeiten. Wer traininert wann und wo.

Trainingszeiten

News

Erfolge. Misserfolge. Events. Die letzten Nachrichten ...

Schiedsrichter-Ansetzungen

Schiedsrichter

Ansetzungsplan der FTGF. Wer von unseren Schiedsrichtern leitet welches Spiel.

Frequently Asked Questions

Noch Fragen?

Antworten rund um den Basketball, die Abteilung, den Verein, die Webseite ...